Magenballon 2024 | International Clinics

?php echo $row['m_title']; ?>

Einleitung

Einleitung

Wir stellen Ihnen die einfachste Methode zum Abnehmen vor: den Magenballon! Wenn Sie auf der Suche nach einer nicht-chirurgischen und nicht-medikamentösen Methode sind, die Ihnen hilft, Ihr Idealgewicht zu erreichen, könnte ein Magenballon genau das Richtige für Sie sein! Ein Magenballon ist eine kleine, aus Silikon gefertigte Vorrichtung, die Ihr Arzt einfach in Ihren Magen einführen kann, um mehr Platz zu schaffen, so dass Sie sich voller fühlen und weniger Appetit haben. Die Ärzte können einen von 6 verschiedenen Magenballontypen verwenden, darunter Orbera(TM), Heliosphere, Spatz3®, ReShape, Obalon® und Elipse-Ballons. Einige dieser Ballons sind Tabletten, die geschluckt werden können und keine Anästhesie erfordern.

Vorteile

Die Nachfrage nach Magenballons nimmt spürbar zu, vor allem bei Menschen, die eine einfache und weniger riskante Lösung für ihre Fettleibigkeit suchen. Sie können die folgenden Vorteile erhalten, wenn Sie sich entscheiden, eine der Magenballon-Technologien auszuprobieren:

Vorteile

    Vorbereitung

    Sie müssen zunächst einen guten Arzt finden, der über die richtigen Qualifikationen und Erfahrungen verfügt, oder sich an eine angesehene Klinik wenden, die eine solche Behandlung anbietet. Ihr Arzt kann Sie durch folgende Maßnahmen auf das Verfahren vorbereiten:

    Vorbereitung

      Schritte des Magenballon

      Das System eines Magenballons besteht in der Regel aus einem dehnbaren Ballon, einem Einsatzschlauch und einem Füllsystem. Der Eingriff dauert nur 15-20 Minuten und wird in der Regel ambulant mit minimaler Anästhesie oder Sedierung durchgeführt. Das Verfahren läuft wie folgt ab:

      Heilung

      Die Erholungsphase nach dem Magenballon verläuft in der Regel ohne Probleme und kann Folgendes umfassen:

        Risiken

        Magenballon bringt normalerweise positive Auswirkungen und kann selten Nebenwirkungen verursachen. In jedem Fall können einige Personen bestimmte Probleme haben, insbesondere beim Einsetzen des Ballons. Zu den Risiken und Komplikationen gehören: